Das verschwundene Schloss von Platt – eine Spurensuche

Um den kleinen, südlich von Zellerndorf gelegenen Weinviertler Ort Platt ranken sich viele mysteriöse Geschichten und sagenhafte Erzählungen. Von einem verschwundenen Schloss ist da die Rede, von geheimnisvollen Erdställen, von Traktoren, Wägen oder Häusern, die teilweise oder ganz in der Erde versanken, von Feuergeistern und Irrlichtern, die die Reisenden narrten. Von einer Generation an die nächste weitergegeben, setzten sich diese Erzählungen in den Köpfen der Platter Bevölkerung fest und blieben so bis heute lebendig.

Seit 1999 versucht der von einigen Geschichtsbewussten gegründete Verein Forum Platt, die reiche historische Vergangenheit des Ortes und dessen näherer Umgebung auf wissenschaftlicher Basis aufzuarbeiten und für die ganze
Region nutzbar zu machen.

Was der archäologisch-historische Verein „Forum Platt“ zu diesem Thema erforscht hat, lesen Sie unter http://www.forum-platt.at/PlatterSchloss.pdf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter zwerigst. querfeldein. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s