Schlagwort-Archive: querfeldein

aus meinem traumbuch #003

29. 8. 2012 Eigentlich habe ich die Hoffnung schon aufgegeben. Im Weinviertler Dreiländereck sind  kritische oder gar selbstkritische Stimmen selten bis nie zu hören. Warum auch? Wo doch zwischen Kirche, Gemeindestadel und Lagerhaus eh alles in Ordnung ist, oder? Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter zwerigst. querfeldein. | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

„Wer Weintrauben nimmt, ist sofort zu verhaften“

Die Aufgabe des „Hiatas“, also des Weingartenhüters, war das Bewachen der Weinberge zur Zeit der Traubenreife. Die Kremser Weinhauer wählten schon 1340 einen „Hueter“. In der ersten österreichischen Weinbauordung von Herzog Albrecht II. aus dem Jahr 1352 wurde schon Bezug … Weiterlesen

Veröffentlicht unter zwerigst. querfeldein. | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Unser Pfarrer kommt aus Afrika – Ein Spagat zwischen Respekt und Distanz

Der Pfarrer ist nach wie vor Respektsperson. Auch wenn er schwarz ist. Dann eben ein bisschen weniger. Ein Porträt eines afrikanischen Priesters in Österreich von Michael Weiß, erschienen in „MO – Magazin für Menschenrechte“. Allerheiligen in Stillfried ist genau so, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter zwerigst. querfeldein. | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen